Standort, 54492 Erden, DE
+49 (0) 6532 / 291 19 19
support@cloudskill.de
Haben Sie Fragen? Telefonzeiten Mo-Fr 8-16 Uhr.

Importprofile

Importprofile

Sie befinden sich hier:
< Alle Kategorien
Kategorien

1. Importprofil anlegen

Abbildung 1

Klickt man unter dem Menüpunkt mit dem Zahlrad-Symbol (1.1) auf den Reiter „Lieferanten Importprofile“ (1.2) öffnet sich die Maske zum Bearbeiten und erstellen der Importprofile (siehe Abb. 2).

Abbildung 2

Um ein neues Importprofil anzulegen, klickt man auf das Plus-Symbol (2.1). Dann öffnet sich die ein neues Fenster, in dem man sämtliche Einstellungen des Importprofils konfigurieren kann (siehe Abb. 3).

Abbildung 3

Im Feld (3.1) kann eine Bezeichnung des Importprofils eingetragen werden. Über das Dropdown (3.2) ist der zugehörige Lieferant wählbar. Die Importart wird über das Dropdown (3.3) bestimmt. Im Textfeld (3.4) wird festgelegt, in welcher Zeile des Importdokuments die Daten beginnen. Über die Checkbox (3.5) kann der Datenimport per E-Mail Adresse aktiviert werden. Bei Aktivierung dieser Checkbox muss im Feld (3.6) die gewünscht Empfänger E-Mail Adresse eingetragen werden. Im Feld (3.7) wird die Spalte der EAN Nummer notiert. Die Spalte, die die Herstellerartikelnummer enthält, wird in das Feld (3.8) eingetragen. Das Textfeld (3.9) sieht die Spalte des EK-Preises vor. Über die Checkbox (3.10) kann aktiviert werden, dass ein prozentueller Abschlag erfolgen soll. Der Wert wird dann in das Feld des Rahmens eingetragen. Die EK-Preisart wird über das Dropdown (3.11) definiert. In das Feld (3.12) kann die Preiseinheit eingetragen werden. Wenn es sich um ein „Englisches Preisformat“ handelt, aktiviert man die Checkbox (3.13). Benötigt der Preis einen zusätzlichen Kupferzuschlag, aktiviert man die Checkbox (3.14). In das Feld (3.15) kann man einen Prozentsatz eintragen, welcher dann auf den Preis draufgerechnet wird. Das Feld (3.16) sieht die Spaltennummer der Artikelbezeichnung vor. Die Spalte der Bestandsanzahl wird im Feld (3.17) notiert. Wenn zu importierenden Dateien keine Spalte für den Bestand hat, kann im Feld (3.19) manuell ein Bestand gesetzt werden, vorausgesetzt die Checkbox (3.18) ist aktiviert. In das Feld (3.20) kann die Spalte des Kupfergewichtes in kg eingetragen werden. Die Spalte des Basis Kupferpreises wird im Feld (2.22) notiert. Möchte man, dass alle Beständen von Artikeln, die nicht in der Datei enthalten sind auf 0 gesetzt werden, aktivieren man die Checkbox (3.23). Durch Hovern über die Fragezeichen-Symbole (z.B. 3.21) lassen sich genauere Erklärungen des jeweiligen Feldes anzeigen.

2. Importprofil nutzen

Abbildung 4

Wenn man ein Importprofil nutzen möchte, öffnet man den jeweiligen Lieferanten über die Adress-Suche. Dort wählt man die Registerkarte „Artikel“ (4.1). Im linken, oberen Eck befindet sich ein Upload-Button (4.2). Klickt man Diesen, öffnet sich ein neues Fenster, über welches eine Datei über ein Importprofil eingepflegt werden kann (siehe Abb. 5).

Abbildung 5

In dieser Maske lässt sich über das Dropdown (5.1) das gewünschte Importprofil wählen. Die Datei oder mehrere Dateien können über den Button (5.2) hochgeladen werden. Alternativ können Sie Dateien per Drag and Drop auf dem Button (5.2) fallen lassen, um Sie hochzuladen.