Standort, 54492 Erden, DE
+49 (0) 6532 / 291 19 19
support@cloudskill.de
Haben Sie Fragen? Telefonzeiten Mo-Fr 8-16 Uhr.

EK Beleg Erfassung

EK Beleg Erfassung

Sie befinden sich hier:
< Alle Kategorien

1. EK-Beleg erfassen

Klickt man unter dem Menüpunkt „Belege“ mit dem Lupen-Symbol (1.1) auf den Reiter „EK-Beleg Übersicht“ (1.2) öffnet sich ein neues Fenster, in dem EK-Belege eingesehen und erfasst werden können (siehe Abb. 2).

Abbildung 1

Über den Button mit dem Plus-Symbol (2.1) kann ein neuer EK-Beleg angelegt werden. Es öffnet sich die Lieferantensuche in einem neues Fenster (siehe Abb. 3).

Abbildung 2

Hier kann man über das Suchfeld (3.1) nach einem Lieferanten suchen, indem man die Suche über den Button (3.2) startet. Im Rahmen (3.3) werden dann alle Lieferanten der aktuellen Suche angezeigt. Mit einem Klick auf das Lupen-Symbol (3.4) kann die Kundenkartei geöffnet werden. Um den Lieferanten für die Anlage des EK-Belegs zu wählen, klickt man auf den Button mit dem Pfeil-Symbol (3.5). Möchte man einen neuen Lieferanten anlegen, klickt man auf das Plus-Symbol (3.6). Wie man einen neuen Lieferanten anlegt, erfahren sie hier.

Abbildung 3

Hat man den gewünschten Lieferanten gewählt, öffnet sich das Fenster, in dem ein neuer EK-Beleg erfasst werden kann. Im Feld (4.1) wird die Belegnummer eingetragen. Das Feld (4.2) sieht das Belegdatum vor, währen das Feld (4.3) die Information vorsieht, bis wann der EK-Beleg zu bezahlen ist. Ein Kommentar kann im Feld (4.4) notiert werden. Im Rahmen (4.5) können feste Belegsummen zu verschiedenen Mehrwertsteuer-Sätzen festgelegt werden. Mit einem Klick auf den Button (4.6) kann der EK-Beleg als „unbearbeitet“ markiert werden. Über den Mülleimer-Button (4.7) wird der EK-Beleg gelöscht. Mit einem Klick auf das Speicherkarten-Symbol (4.8) wird der EK-Beleg gespeichert.

Abbildung 4

Nachdem die Belegsummen gespeichert wurden, werden die zwei Registerkarten „Positionen“ und „Zahldaten“ sichtbar. Klickt man auf „Positionen“ (5.1) hat man die Möglichkeit Artikel zum EK-Beleg hinzuzufügen. Hierzu gibt man die zugehörige Artikelnummer in das Feld (5.3) ein. Die Anzahl des Artikels kann über das Feld (5.2) definiert werden. Die Felder (5.4) sehen den Artikelnamen, sowie einen Zusatz vor. Im Feld (5.5) trägt man den Einzel-Einkaufspreis (netto) ein. Im Feld (5.6) wird dann automatisch der Positions-Einkaufspreis errechnet. Möchte man einen fest vorgegebenen VK-Preis hinterlegen, aktiviert man den Schalter (5.7). Es erscheint ein neues Feld, in dem der VK-Preis hinterlegt werden kann. Eine Referenz zur Position kann im Feld (5.8) ausgewählt werden. Die Position wird durch einen Klick auf das Speicherkarten-Symbol (5.9) gespeichert. Im Rahmen (5.10) wird der Gesamtbetrag (netto) angezeigt. Über den Button (5.11) können die Positionen aus der Bestellung importiert werden. Ein Klick auf den Button (5.12) ermöglicht, dem Beleg ein Dokument aus dem Scan-Archiv zuzuordnen. Klickt man den Button (5.13) kann der Beleg als „bearbeitet“ markiert werden.

Abbildung 5

Wählt man die Registerkarte „Zahldaten“ (6.1), kann man dem EK-Beleg eine Zahlung zuweisen, indem man auf das Plus-Symbol (6.2) klickt (siehe Abbildung 7). Mit einem Klickt auf den Button (6.3) kann der Beleg als bezahlt markiert werden. Es muss dann noch ein Datum angegeben werden, an dem der Beleg bezahlt wurde. Im Rahmen (6.4) sind alle Zahlungen des Belegs sichtbar. Der Rahmen (6.5) zeigt den bereits gezahlten Skonto-Betrag sowie den noch offenen Betrag.

Abbildung 6

Klickt man auf den Button (6.2), öffnet sich ein neues Fenster (siehe Abbildung 7). Im Feld (7.1) wird das Datum der Zahlung eingetragen. Das Konto wird über den Dropdown (7.2) gewählt. Bei Bedarf, kann im Feld (7.3) ein Hinweis eingefügt werden. Der Zahlbetrag wird in das Feld (7.4) eingetragen. Im Feld (7.5) kann, wenn vorhanden, ein Skontobetrag eingegeben werden. Durch einen Klick auf den Button (7.6) wird die Zahlung gespeichert.

Abbildung 7
Kategorien